Dubletten finden & Bestandsdaten konsolidieren - so geht's

16. Mär 2017

dubletten-finden-bestandsdaten-konsolidieren.jpg

Dubletten in den Bestandsdaten sind ein Graus für jedes Unternehmen. Doppelte Entwcklungskosten, doppelte Stammdatenverwaltung, doppelte Lagerhaltung, doppelte Beschaffungskosten, doppelte Kosten überall wo man hinschaut. Dubletten im Bestand sorgen gleichzeitig für Verwirrung. Dies trifft häufiger auf, als einem lieb ist. Die Fertigung, die Montage und der Service werden oft mit dieser Situationen konfrontiert, die zu Fehlern führen und Abläufe komplizierter machen. Warum macht man sich das alles so schwer? Lesen Sie im folgenden Blog, wie Sie Dubletten in Zukunft effizient vermeiden und Ihre Bestandsdaten konsolidieren können.

So finden Sie die Dubletten in Ihren Bestandsdaten und können diese nachhaltig konsolidieren.

Hinterfragt man diese unbefriedigende Situation, so erhält man die Antwort, man könne das nicht vermeiden. Es sein nun mal so. Der Aufwand, die Dubletten zu finden ist zu groß und man hat kein wasserdichtes Verfahren, die Erstellung von Dubletten zu vermeiden. Nun - das ist bedingt richtig. Wenn man konventionelle Verfahren berücksichtigt, dann ist es ein sehr mühsame Aufgabe, den Datenbestand zu bereinigen.

Die Antwort, ob sich Dubletten einfach, systematisch und wirksam eliminieren lassen kann eindeutig mit JA beantwortet werden.

Diese Aussage lässt sich für Zeichnungsteile so konkret formulieren.

Teams von mehreren Personen über einen Zeitraum von Monaten mit einer derartigen Aufgabe zu beschäftigen gehört zum Glück der Vergangenheit an. Das ist eine reine Verschwendung von Geld und wertvollen Ressourcen. Denn, dieser Aufwand ist mittlerweile mit moderner Technik überschaubar und könnte in wenigen Tagen erledigt sein. Wir schaffen das - ganz elegant.

Mit Hilfe einer modernen Shape-Indexing-Suchtechnologie lassen sich Dubletten für Zeichnungsteile problemlos, zuverlässig und schnell identifizieren.

Dazu bedarf es keiner Klassifizierung oder sonstigen Vorbereitungen und Bereinigungen. Bei dieser Methode werden die Zeichnungsteile über ein spezielles Verfahren, dem Shape-Indexing-Verfahren, indiziert. Dieser Index ist dazu geeignet, alle Zeichnungsteile in sehr kurzer Zeit miteinander zu vergleichen und Zwillinge sowie Drillinge, Vierlinge usw. im Datenbestand zu visualisieren und zu kennzeichnen. Dubletten zu eliminieren oder zu kennzeichnen wird so kinderleicht, im Vergleich zur mühsamen händischen Prüfung der Daten. Hier wird Sie der automatische Abgleich von 3D-Daten mit dem GATEKEEPER von SIMUFORM interessieren.

Viele fragen sich: Wie lange dauert so etwas genau? Die reine Rechenzeit zum Shape-Indexing und anschließender Dublettenprüfung für beispielsweise 20.000 Zeichnungsteile dauert etwa 4 bis 5 Stunden, je nach Hardware. Die Verdopplung der Anzahl der Zeichnungsteile vervierfacht den Zeitaufwand. Das braucht einen Anwender aber letztlich nicht zu stören, denn der Vorgang kann vollständig im Hintergrund laufen. Im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren ist der Geschwindigkeitszuwachs über diese Technologie ein Quantensprung.

Dubletten finden & Bestandsdaten konsolidieren: Das Ergebnis?

Das Ergebnis aus dieser Dublettenauswertung kann über einen einfachen Listenexport weiterverarbeitet werden. So lassen sich die erstellten Listen zu den identifizierten Dubletten oder Drillingen in ein ERP-System einlesen, um die Dubletten zu kennzeichnen und gleichzeitig auf die zugehörigen Referenzteile bzw. Vorzugsteile zu verweisen. 

Weitere Informationen finden Sie hier:

Mehr erfahren


Kennen Sie schon unseren neuen Downloadbereich?

Hier haben Sie alles schnell im Blick. Von der Imagebroschüre bis zur aktuellen Preisliste.

 Zu den Downloads

Offene Fragen? Antworten finden Sie jetzt in unseren FAQs.

Ob Sie Fragen zur Technik, Installation oder der Software haben, hier gibt es die Antworten.

Zu den FAQs

Keine Zeit? Jetzt SIMILIA in 20 Minuten kennenlernen.

Erfahren Sie in unseren Webinaren, wie Sie von der Software profitieren - in nur 20 Minuten.

Zu den Videos